„Thema Gold und Schwabach Marketing-mäßig vertiefen“

Werbe- und Stadtgemeinschaft by MADDERS

 

SCHWABACH Jahreshauptversammlung der Werbe- und Stadtgemeinschaft am 19. März im Gasthaus Raab („Inspektorsgarten“) in Schwabach, der Vorsitzende Bruno Fetzer (61), großer  Club-Fan und seit 1998 Chef der Vereinigung Schwabacher Geschäftsleute, im Kurzinterview mit MADDERS.

Sie sind rund 15 Jahre Vorsitzender, war so eine Versammlung nicht Routine und lästige Pflichterfüllung?

BRUNO FETZER: Nein, ganz im Gegenteil. Ich freue mich jedes Mal auf das Treffen, da es um die Belange unserer Stadt geht. Und 56 Anwesende von insgesamt 160 Mitgliedern, das war sehr positiv  für mich und eine Bestätigung, dass unsere Arbeit honoriert und respektiert wird.

Zufrieden mit der Jahresnhaupotversammlung der Werbe- und stadtgemeinschaft: Bruno Fetzer (61), Vorsitzender seit 1998. Foto: Hertlein

War zufrieden mit der Jahreshauptversammlung der Werbe- und Stadtgemeinschaft: Bruno Fetzer (61) ist deren Vorsitzender seit 1998. Foto: Hertlein

Wie liegen die nahen Ziele und Aufgaben der Werbe- und Stadtgemeinschaft?

Im Vordergrund steht unserer Auto-Parade am 14. April am Marktplatz, Schwerpunkt unserer Arbeit  heuer wird außerdem sein, das Thema Gold und Schwabach weiter voranzubringen und  Marketing-mäßig zu vertiefen.

Gerade von jungen Leuten in der Stadt wird bemängelt, dass es hier keine Discotheque gibt?

Ich bedauere es sehr, aber es gibt leider keine Interessenten.

Mir kommt es manchmal vor, als sei Schwabach ab 22 Uhr eine tote Stadt, täuscht das?

Es gibt Bürger, die eine gewisse Ruhe beanspruchen. Da geht es darum, Kompromisse zwischen den Interessengruppen einzugehen, ansonsten würde es für die eine oder andere Veranstaltung in der Stadt Probleme geben.

Termine: 14. April: 24. Autoshow am Marktplatz

                6. Oktober  RIBE-Citylauf Marktplatz

               20. Oktober  Trempelmarkt Marktplatz