FrankenSzene:Trauriger Geburtstag-Gerd Huke 69& Malene Jazz“Traumfrau“

FrankenSzene by MADDERS

Das Hilde Pohl Trio spielt am 29.1. in der Kulturfabrik Roth

Der Tagestipp für den 29. Januar: „Tschaikowsky goes Swingkowsky“ -das Hilde Pohl Trio spielt in der Kulturfabrik in Roth. Beginn 17 Uhr

 

 

 

JAZZCLUB Bamberg  

Malene Mortensen live im Jazzclub Bamberg

Sa, 28. 1./ 20 Uhr       Malene Mortensen  (Jazzgesang)

Die Sängerin Malene Mortensen aus Dänemark,  die neue „Traumfrau“ des europäischen Jazz, will/ wird  wieder einmal die Bamberger Zuhörer begeistern. Ihr Repertoire ist bemerkenswert, da sie immer wieder vom wohligen Easy-Listening-Jazz zu einem bluesigen Jazzstyle wechselt. Mit ihrer eindrücklichen Bühnenpräsenz begeistert sie ihr Publikum. Summa summarum: die Fachwelt schwärmt („Malene Mortensen besticht als einfühlsame, technisch brillante Jazz-Vokalistin, deren Ausdruck betörend sinnlich ist“ -Radio Bremen). Geballte Kompetenz in der Begleitband:  Paul Hinz (b), William Larsson (p) und Johan Dynnesen (dr).        www.malenemortensen.dk
Gerd Huke – Trauriger Geburtstag

JohnleeHuke, der Blues-NewsletterExperte  bei einem Konzert von Randy Newman in der Meistersingerhalle. Foto: Hertlein

Ist seit dem . April 2013 Rentner und war aus Frust über die Ausbootung beim New Orleans-Festival von Wendelstein nach Nürnberg gezogen: Gerd Huke bei seinem letzten offiziellen Auftritt als Festivalmacher 2012. Foto: Hertlein

Brachte Gerd Huke zum Blues: Der einstige GI und Blues-Gitarrist John Hammond. Foto: Hertlein

Der einstige New Orleans-Festival-Macher (28 Jahre) lang) in Wendelstein, Gerd Huke ist unheilbar krank (Schwabach-Madders.de  berichtete) und „feiert“ am 26. Januar seinen 69. Geburtstag. Eine sehr traurige Geschichte. Daheim in seiner Wohnung in der Nürnberger Innenstadt. Reinhold Engelhardt, Sänger der NC Brown Blues Band, besuchte dieser Tage die Familie Huke. Gerds Gattin Gabriele ist gleichzeitig Managerin der und bedeutendsten Blues-Rock-Gruppe Frankens, und das seit 37 Jahren. Eine Ausgabe des Musikmagazins „Rolling Stone“ liegt auf dem Esszimmertisch, am Treppenaufgang hängt das Konzertplakat aus der Jegelscheune in Wendelstein,das Bild eines einstigen GI-Soldaten und Blues-Musikers, der Gerd Huke irgendwann vor  30 und mehr Jahren in Herzogenaurach den Blues nahe gebracht hat. Gut so.

Gerd hat über drei Jahrzehnte dem fränkischen Blues ein Gesicht, eine Visitenkarte gegeben, einen Leitfaden durch die fränkische Blues-Musik.Daheim legt Gabriele hie und da eine Blues-CD auf, Gerd Huke genießt ab und zu eine Zigarette – „Still Got The Blues“.Der Münchner Wahnsinns-Gitarrist Peter Schneider gehört zu den engen Musiker-Freunden des fränkischen Blues-Papstes ….Huke („mein Baby“) leitete 28 Jahre das Wendelsteiner Festival – und Peter Schneider war oft zu Gast!

 

 

Gemeinsam on tour: Matthias Egersdörfer und Gankino Circus- Premiere am 26.Januar in Zirndorf…

Egers +Gankino Circus. Foto: Berny Meyer

26. Januar, 20 Uhr: Zirndorf, Paul-Metz-Halle, Premiere der gemeinsamen Tournee von Matthias  Egersdörfer + Gankino Circus, Motto: „Der Bucklige In Deiner Stadt“.

Peter-Erich Bismark von der Countrystube Schwabach. Foto: Hertlein

 

+++Schwabach, 28. Januar, Markgrafensaal, „Elvis is back!“ nicht persönlich, seine einstige Begleitband kommt vorbei und huldigt dem King of  Rock‘ n‘ Roll. Die Stimme von Elvis übernimmt Dennis Jale. Wer nach dem Konzert noch mehr Elvis fühlen will, dem sei die Country- (Bismark-) Stube in er Schulgasse 11 zu empfehlen. In der Kneipe von Jürgen-Erich  Bismark gibt es, einem Museum ähnlich, eine eigene Elvis-Presley-Ecke mit Raritäten des King – und  wenn der Wirt gut aufgelegt ist, auch Presley-Lieder…..

Die mehrfach preisgekrönte bayerische Kabarettistin Martina Schwarzmann spielt am 27. Januar im Markgrafensaal in Schwabach – AUSVERKAUFT! Foto: Matthias Hertlein

Schwabach, 27. Januar, Markgrafensaal: 20 Uhr, Martina Schwarzmann präsentiert ihr inzwischen fünftes Programm „Gscheid gfreid“, „verlässt die ausgetrampelten Pfade des Humors und geht sicheren Schrittes querfeldein“ (PR-Info). Was immer dsheißen mag. Das Konzert ist AUSVERKAUFT

 

 

 

 

 

 

Nürnberg, 26. Januar,Gutmann am Dutzendteich, 20 Uhr – 30 Jahre DIEWELLKÜREN

Die Welküren , am 26. Januar im Gutmann in Nürnberg

 

Am 26. Januar hat das „Gutmann“ am Dutzendteich in Nürnberg ein wahres Highlight für Freunde bayerischen Musik-Kabaretts zu Gast: die „Wellküren“, drei der Mädels aus der großen Künstlerfamilie Well, aus der u.a. die legendäre Biermösl-Blosn stammt, die seit Jahrzehnten auch Gerhard Polt auf der Bühne begleiteten, werden seit langer Zeit mal wieder in Nürnberg zu Gast sein. Sie versprechen ein anspruchsvolles Musikkabarett-Programm voller Biss und hinterfotzigem Humor.