Schwabach-Leute:Erotik-Doc, Kassenwart Schwager, Geburtstagskind Büttl

Leute by MADDERS

Dock Knotz ist derzeit omnipräsent, das liegt nicht am MADDERS, sondern am Schwabacher Tausendsassa mit bürgerlichen Namen Roland Laschinger. Maler, Musiker, Lebenskünstler in einem  – und wie der MADDERS berichtete, ist der 52-jährige jetzt auch Chef des Bootsverleihes der Gemeinde Rednitzhembach. Seit dem vergangenen Freiag (3. Mai). Das Wetter am Wochenende war fast sommerlich, Doc Knotz‘ Paradies an der Rednitz und gegenüber der Schule war gut besucht. Auch  Bürgermeister Jürgen Spahl guckte mal vorbei. Am Dienstag, 7. Mai, bekommt der Paddel-Manager reichlich Gästee und Arbeit: 26 Mitglieder des Therapiezentrums Wolkersdorf haben sich zu Rolands Wasserspielen und zum Grillen angesagt. Prima.

Der flotte Dreier von Rdnitzhembach: Bürgermeister  Jürgen Spahl, Bootsverleiher Doc Knotz und "Schnitzerneggl"- Willy büttl. Foto: Hertlein

Der flotte Dreier von Rednitzhembach: Bürgermeister Jürgen Spahl, Bootsverleiher Doc Knotz und „Schnitzerneggl“- Willy Büttl. Foto: Hertlein

++++ Doc Knotz II: Am Europakanal in Fürth, genauer in der Hotel-Pyramide hat sich Galeristin Heidrun Kannegießer im ersten Stock (seit 2011) niedergelassen und jüngst eine riesige Ausstellung, „Erotik in der Kunst“ angeboten. Die Ausstellung ist vorbei , aber noch eine Nachbetrachtung wert. Dort konnte man auch Bilder vom einstigen Busenwunder Dolly Buster bewundern. U.a. auch zwei Mal Dollys „Marylin Monroe.“ Für je 7800 Euro zu haben. Der einstige Pornostar war zur Vernissage angekündigt, entspechend groß der Andrang weiblicher wie männlicher  Verehrer, doch Dolly kam nicht. Sie sagte kurzfristig ab: wegen kurzfristiger TV-Aufnahmen. Glaubt der MADDERS Latrinenpraolen, war die Lady angeblich verschnupft, weil sie keine eigenen Ausstellung bekam, sondern unter ferner liefen mitmachen sollte. Aber das war nur ein Klo-Gerücht. MADDERS meint dazu: Eine Vernissage mit Buster-Kunstwerken ohne Dolly ist wie Sex ohne  Prosecco! Anwesend waren dafür Ventzilay Piriankow (rotze erotische Bilder) 0der auch M. Caba,  ein Rumäne. Drei seiner erotischen Stiftzeichnungen waren sofort verkauft.

Dolly Buster-Kunstwerk für 7800 Euro: Das Busenwunder ließ in der Fürther Hotel-Pyramide ausstellen. Foto Hertlein

Dolly Buster-Kunstwerk für 7800 Euro: Das Busenwunder ließ in der Fürther Hotel-Pyramide ausstellen. Foto: Hertlein

 

Sein Kunstwerk "Wald" steht vor dem Verkauf: Doc Knotz spielte j+ümst Erotik-Blues be ider Vernissage derGaleristin Heidrun Kannegießer in der Hotel-Pyramide in Fürth. Foto: Hertlein
Sein Kunstwerk „Wald“ steht vor dem Verkauf: Doc Knotz spielte j+ümst Erotik-Blues be ider Vernissage derGaleristin Heidrun Kannegießer in der Hotel-Pyramide in Fürth. Foto: Hertlein

 

Verstanden sich auf Anhieb prächtig: Galeristin Heidrun Kannegiesser undDoc Knotz. Foto: Hertlein

Verstanden sich auf Anhieb prächtig: Galeristin Heidrun Kannegießer und Doc Knotz. Foto: Hertlein

Eines der ausstellungsstücke:Errrrotik inder Kunst. Foto_: Hertlein

Einige der Ausstellungsstücke: „Erotik in der Kunst.“ Foto: Hertlein

 

kanne17 - Foto Hertlein 4-2013

Genossen doe Vernissage: Galeristin  Heidrun Kannegießer, Juwelier Ralph Zeller (r.) Dos Gattin Dani Okrent und Zeellers Lebensgefährtin. Foto: Hertlein

Genossen doe Vernissage: Galeristin Heidrun Kannegießer, Juwelier Ralph Zeller (r.) Doc’s Gattin Dani Okrent und Zellers Lebensgefährtin. Foto: Hertlein

 

"Erotik in der kunst": Die Ausstlelung in der hotel-Pyramide in Fürth geht noch bis zum 30. April

„Erotik in der Kunst“: Die Ausstellung in der Hotel-Pyramide in Fürth endete am 30. April.

Das könnte auch Doc Knotz passieren. Er war an diesem erotisch angehauchten Abend als Blues-Musiker engagiert und verzauberte die Gäste.“ Heidrun Kannegießer, außer sich vor Freude, schrieb Doc Knotz: „Ohne sie wäre die Veranstaltung nicht so toll geworden, sie haben toll gesungen, ich werde Sie jetzt bitten, bei jeder Veranstaltung bei mir zu spielen.“ Doc Knotz war bei dieser Ausstellung auch mit einem eigenen Bild „Wald“ vertreten. Das hat zwar mit Erotik nichts zu tun, fand aber Bewunderer und mögliche Käufer. Warten wir’s mal ab. Aber das klingt ja schon mal gut. MADDERS präsentiert nochmals Aufnahmen der Vernissage als Appetitsanreger.

 

 

Bekam von OB Matthias Thürauf symbolträchtiges Geschenk zum Abschied, ein Glücksschwein: Glück und schwein bruacht Schwager bei seinem neuen ehrenantlichen Finanz-Job beim Fußball-Landesligisten SC 04 Schwabach. Foto Hertlein

Bekam von OB Matthias Thürauf ein symbolträchtiges Geschenk zum Abschied, ein Glücksschwein: Glück und Schwein braucht Richard  Schwager bei seinem neuen ehrenamtlichen Finanz-Job beim Fußball-Landesligisten SC 04 Schwabach. Foto: Hertlein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 ++++ Es geht weder um Monroe, weder um Sex oder um Dolly. Es geht ums runde Leder. Fußball-Landesligist SC 04 Schwabach hat für die neue Saison einen in Franken wohl bekannten Ex-Profi verpflichtet: Armin Störzenhofecker (Club, Fürth, 1860 ). Noch wichtiger für den Verein scheint die Verpflichtung  von Richard Schwager zu sein. Der in Ruhestand gegangene frühere Stadtkämmerer soll sich künftig der Finanzen den Fusionsvereins in der Nördlinger Straße in Schwabach annehmen. Der wohl beste und spektakulärste „Transfer“ der neueren Schwabacher Fußball-Geschichte.

 

++++Mit einer Dreier-Auftritts-Serie  in der Galerie Gaswerk beendeten  die Kleinkünstler „Schnitzerneggl“ ihre Frühjahrs-Tour und nehmen sich erst einmal eine Auszeit. Richard Luxenburger war beim WM-Boxkampf von Wladimir Klitschko  gegen Francesco Pianeta (Groß-Cousin des Schwabacher Pizza-Macher Luigi Pedace) live vor Ort dabei und sah hautnah zu, wie der Italiener vermöbelt wurde. Nach Kärnten zog es Willy Büttl und Gattin Dagmar (zugleich Managerin der Schnitzerneggl)  zum Relaxen und Wellnessen. Und zum Geburtstag feiern. Am 6. Mai wurde der Ober-Schnitzerneggl 61. Feierte in aller Ruhe. Glückwunsch. Am 2. Mai bereits wurde sein Bruder Frank  80!!

 

 

Mussteaufgrundeines Trauerfalles nach Livorno: Enoteca-Chef Enzo Olmorio, heir uim Gespräch mit Ex-AZ-Spezi Klaus Schamberger. Foto Hertlein

Musste aufgrund eines Trauerfalles nach Livorno: Enoteca-Chef Enzo Olmorisi (r.), hier im Gespräch mit Ex-AZ-Spezi Klaus Schamberger. Foto: Hertlein

++++ „Enoteca“-Chef Enzo Olmorisi und seine Stammtisch-Brüder  wollten eigentlich im Mai nach Livorno fahren und den noch nicht ganz sicheren Aufstieg des AS  in die Serie A feiern, doch der Wein-Experte musste bereits jüngst nach Italien und in seine Heimat.  Aufgrund eines Trauerfalles in der Familie. Eine Tante war im gesegneten Alter von 86 Jahren verstorben. Der Enoteca-Betrieb lief weiter. Dank seiner bewährten  Helfershelfer. Meisterten u.a. eine große Fete eines bekannten  Zahnarztes.

 

 

 

 

Charmanter Tausendsassa in der Enoteca und Chauffuer für die Oberen der Sparkasse Mittelfranken Süd: Werner Rex. Foto: Hertlein

Charmanter Tausendsassa in der Enoteca und Chauffuer für die Oberen der Sparkasse Mittelfranken Süd: Werner Rex. Foto: Hertlein

++++ Werner Rex, Charmeur in Enzo’s Weinbar und dort das „Mädchen für alles“ hat hie und da auch   andere nette Jobs. Beispielsweise ist er ab und zu Chauffeur für die Oberen der Sparkasse Mittelfranken Süd. In dieser Mission war er am 6. Mai nach Ansbach unterwegs. Als King of the road!

 

 

Feierten 30-jähriges Jubiläum des Lichtspielhauses in Schwabach: "Papstpaulchen" (Zeitloch-Macher), DJ Rainer und "Licht"-Betreiber Detlev Ott (v.l.). Foto: Hertlein

Feierten 30-jähriges Jubiläum des Lichtspielhauses in Schwabach: „Papstpaulchen“ (Zeitloch-Macher), DJ Rainer und „Licht“-Betreiber Detlev Ott (v.l.). Foto: Hertlein

+++ Jubiläumsfeier im Kaffeehaus „Lichtspielhaus“ Anfang Mai, „Know answer“ spielten, aber auch diverse DJs heizten ein. Es gab ja auch einen Grund zum Feiern.