Matthew's Rock'n'Roll: Percy Sledge tot + Gov't Mule kommt

Matthew’s Rock’n’Roll: Percy Sledge tot + Gov’t Mule kommt

Rock’n’Roll by MATTHEW’s

Im Alter von 74 Jahren starb jetzt die Soul-Legende Percy Sledge („When a man loves a woman“)

 Bob Burns, erster Schlagzeuger der legendären Band Lynyrd Skynyrd, ist tot. Der 64-Jährige starb nach Angaben der Regionalseite „Cartersville Patch“ am vergangenen Karfreitag kurz vor Mitternacht (Ortszeit) nach einem Autounfall in Cartersville, Georgia.Der Polizei zufolge war Burns‘ Wagen von der Straße abgekommen und frontal gegen einen Baum gefahren. Burns hatte 1964 zu den Gründungsmitgliedern von Lynyrd Skynyrd („Sweet Home Alabama“) gehört und der Band zehn Jahre lang angehört (Quelle: dpa).

++++Bamberg/Sound’n‘ Arts / 11. April 20 Uhr, 21 Uhr/Leo & The Lineup Soulful Ska aus Kopenhagen

in bammberg

In Bamberg am 11.4. – The LINEUP

Dänemark hat eine kleine, aber feine Szene in Sachen Ska. Dazu gehören auch die neun MusikerInnen von Leo & The Lineup, die sich zunächst live einen hervorragenden Ruf erworben haben. Auf ihrer gleichnamigen CD (Rocking Records) präsentiert die Formation um den seit Jahren in der Szene aktiven Mastermind Mikkel Wind-Pedersen einen mitreissenden Mix aus Ska, Soul und Reggae. Dass die Dänen auch live jede Menge ´Danish Dynamite´ zu bieten haben, konnte die aus Mitgliedern erfahrener Bands (u.a. Understudies, Yardshaker, Kentucky Luckies, Chakawoo, Pranksters und Bleeding Archives) gegründeten Leo & The Lineup in den letzten Jahren europaweit vor einem rasant wachsenden Publikum unter Beweis stellen. Auf eine unterhaltsame Performance der Extraklasse, allen voran auf die drei charmanten Sängerinnen Maja Muhlack, Line Bendix Olson und Jessie England, darf man sich also erneut in Bamberg/Sound-n-Arts freuen. Denn Leo & The Lineup beherrschen ihre Lektion aus Soul, Ska, Rocksteady und Reggae wirklich perfekt. Da ist garantiert, dass das Publikum von Beginn an begeistert zu Stücken wie „When You´re Not Here“, „Bring It On Home“, „Let´s Have A Party“ und „Boss Beat“ tanzen wird.

www.facebook.com/TheLineup

Sa., 11.04.2015 Bamberg/Sound-n-Arts

Obere Sandstrasse 20

96049 Bamberg

www.sound-n-arts.com

Doors: 21 h

 

 

++++Nürnberg – Endlich Partyspaß mit den Orsons HIRSCH 13.4./ 20 Uhr

Die Orsons mit neuem Termin und brandneuer CD am 13.04. im Hirsch  –orsons 13.4. im hirsch

Die Orsons sind ein Phänomen, das in Stuttgart seinen Anfang nahm und inzwischen deutschlandweit für Furore sorgt. Während Rap in Deutschland sich ab 2001 in fester Hand von Gangster Rap befand, veröffentlichten die vier  Schwaben 2008 ihr Debütalbum ‚Album’. Ihr Hit „Souljah Boy“ fand sogar in den USA größere Beachtung. Sie spielten bei FETTES BROT Support.

 

NÜRNBERG ++++ SILVERSTEIN 14.4. HIRSCH/20 Uhr

SILVERSTEIN im HIRSCH. 14.4.. Foto DAvid Pike

SILVERSTEIN im HIRSCH. 14.4.. Foto: David Pike

Nach einer erfolgreichen Sommertour und grandiosen Auftritten u.a. beim Vainstream Rockfest 2014 kommen Silverstein nun im April 2015 für sechs ausgewählte Shows zurück nach Deutschland. Nach über zehn erfolgreichen Jahren an der Touring-Front veröffentlichten die Kanadier letztes Jahr ihr aktuelles Album „This Is How The Wind Shifts“ und kommen seitdem nicht mehr zur Ruhe. Wer das Flagschiff des internationalen Post-Hardcores live erleben möchte, hat dazu am 14.4.2015 im Hirsch in Nürnberg die Möglichkeit. Silverstein waren u.a. schon Support von Billy Talent und Simple Plan.

 

Der Knaller am 7. Mai - Gov't Mule in Nürnberg, Löwensaal.

Der Knaller am 7. Mai, einen Tag vor AC/DC – Gov’t Mule in Nürnberg, Löwensaal.

Nürnberg++++7.5. GOV’T MULE Löwensaal/20 Uhr

Und er spielt und spielt und spielt … Warren Haynes lebt offenbar auf der Bühne. Zusammen mit seiner Band Gov’t Mule ist er scheinbar ständig und ohne Unterlass auf Tour.Haynes und seine Jungs können aus einem nahezu unendlichen Repertoire von Songs schöpfen. Haynes, der seine Karriere bei den Allman Brothers begann, hat ein überragendes Gespür für Cover-Versionen. Deswegen kann es sein, dass der erste Teil eines Konzerts mit Eigenkompositionen bestritten wird, mit ausladenden Improvisationen und krachenden Gitarren-Riffs, mit purem Bluesrock oder schwerem Südstaaten-Rock, während im zweiten Teil AC/DC-Songs gecovert werden (oder Johnny Winter oder Neil Young oder Ten Years After) oder ein Album von The Who – genauer gesagt „Who’s Next“ neu interpretiert wird. Oder „Dark side of the moon“ von Pink Floyd.

 

 

 

Würzburg /4. Juni 2015/Posthalle/20 Uhr+++++ Leslie Clio/EUREKA

Leslie in Würzburg 4.6.

Leslie Clio in Würzburg 4.6.

Leslie Clios erstes Album „Gladys“ hatte ihr einen Einstieg auf  Platz 11 in den Albumcharts und eine Echo-Nominierung eingebracht. Fernsehauftritte bei Inas Nacht oder Schlag den Raab und Festivalauftritte unter anderem bei Rock am Ring und Rock im Park folgten. Außergewöhnlich für eine Newcomerin. Eine eigene erfolgreiche Tour sowie Support-Slots bei Phoenix, Bosse, Keane oder Joss Stone schlossen sich an. Nach Begegnungen und kreativem Austausch mit musikalischen Partnern in Hamburg, Berlin, Kopenhagen, Stockholm, London, Los Angeles und Nashville entstand „Eureka“, das am 17. April veröffentlicht wird. Live zu erleben ist das Ausnahmetalent am 4.6. in der Würzburger Posthalle.

 

Würzburg+++ Posthalle/ Black Label Society  7.7./ 20 Uhr

Black Label Society in Würzburg/Posthalle

Black Label Society in Würzburg/Posthalle

Nach dem sensationellen Erfolg der ausverkauften Februar Konzerte von Black Label Society kündigte der Ausnahmegitarrist Zakk Wylde seine Rückkehr nach Deutschland bereits für diesem Sommer an und bestätigte einige wenige Zusatztermine. Die deutschen Black Label Society-Jünger dürfen sich am 7.7. in der Würzburger Posthalle auf die Rocker freuen. Die ungewöhnliche Mischung aus Heavy Metal-Songs und Classic Rock-Stücken kommt bei den Fans an, das letzte BLS-Studioalbum „Catacombs Of The Black Vatican“ (Mascot) erreichte Platz 5 der amerikanischen Billboard-Charts, in Deutschland landete es auf Platz 29, die höchste Platzierung bisher.