Matthew's Rock'n'Roll: Tot-Mr. Blueberry Hill & Heute: Weltstar James Blunt in town

Matthew’s Rock’n’Roll: Tot-Mr. Blueberry Hill & Heute: Weltstar James Blunt in town


Rock N Roll by Matthew’s

Mr. Blueberry Hill ist tot – Fats Domino starb mit 89 Jahren

Fats Domino trat auch 1989 in Nürnberg auf. Foto: Ölschlegel

Der legendäre Rock’n’Roll-Bluessänger und Songwriter Fats Domino, der mit Hits wie „Blueberry Hill“, „Ain’t That a Shame“ und „I’m Walkin'“ Millionen Fans erreichte und für sein Lebenswerk einen Grammy erhielt, ist jetzt mit 89 Jahren eines natürlichen Todes gestorben.Die Familie hat ihn tot in seiner Wohnung aufgefunden. „The Fat Man“ (erstes Album bei Imperial Records 1949) hinterlässt neun Kinder.

 

 


Wieder mal ein Weltstar in Nürnberg – James Blunt beehrt die Frankenmtropole  und zwar am 28. Oktober 2017/20 Uhr/ in der Arena Nürnberger Versicherung

AUCH NACH DER LIEBE SINGT ES SICH NOCH GUT DARÜBER – JAMES BLUNT KOMMT MIT „AFTERLOVE“-TOUR!

Weltstar James Blunt glänzte schon mal  in der Eis-Arena Nürnberg. Fotos: Hertlein

James Blunt hat seinen Sinn für Ironie nicht verloren: „If you thought 2016 was bad – I’m releasing an album in 2017″, twitterte der Star… Sein Durchbruch gelang ihm im Jahr 2005 mit dem Megahit „You’re Beautiful“ und dem dazugehörigen Album „Back To Bedlam“, welches in seiner Heimat zur meistverkauften Platte der Nuller-Jahre wurde, auf Platz 17 der best verkauften Platten der vergangenen 60 Jahre landete, weltweit rund 80 Platin-Auszeichnungen. Seither macht Blunt, was er will: Genau die Musik, die ihm gefällt. Und seinen Fans gefällt die sowieso…

 

 

 

 

 

 


Bonbon  im HIRSCH (30.Oktober) Sheridan & Nolan

Und einen Tag vor Halloween (30 . 10. ) gibt es im HIRSCH ein besonderes Bonbon, einen Drops, den man unbedingt lutschen muss. Sofern man nicht heuer beim Rea Garvey-Gig am Brombachsee war, hat man den Support, ein Duo aus Irland, verpasst. Was da Ryan Sheridan und Ronan Nolan akustisch auf die Beine stellten, haute die 4000 Fans absolut vom Hocker. Jetzt sind Beide im Hirsch. Ein MUSS! Perfekte Entertainer.

RYAN SHERIDAN – geboren 1982 in Irland, lernt im Kindesalter zunächst Geige und widmet sich traditionell irischer Musik. Mit 16 Jahren zieht es ihn in die Welt hinaus. Ob als begabter Tänzer auf Tour im Ensemble von Riverdance, Schauspieler am Broadway in New York oder als Leiter einer Veranstaltungshalle in seiner Heimat. Er hat definitiv eine Menge gesehen, bis er letztendlich als einzigartiger Straßenmusiker in Dublin entdeckt wurde. Danach ging es steil bergauf.
Mit Singles wie „Jigsaw“, „Walking in the Air“ und „Upside Down“ gelangen richtige Hits, die nicht nur in den irischen Charts weit oben einschlugen. Auch seine veröffentlichten Alben sind äußerst begehrt. Sein Debüt-Album „The Day You Live Forever“ erlangte 2015 Platinstatus und auch sein aktuelles Album „Here and Now“ stieg in den irischen Charts direkt auf dem 1. Platz ein.


Tour 2017 – 15.11.2017 im HIRSCH/Nürnberg

IronMaidens

IRON MAIDENS

Support: The Bassmonsters

Nein nicht Iron Maiden, auch nicht Steve Harris, der jüngst mal mit seiner eigenen Band im HIRSCH vorbeigeschaut hatte und glänzte, ohne Starallüren.. NEIN jetzt die IRON MAIDENS dran, fünf Girlies als Maiden-Coverband….WOH, kann man da sagen

Die fünfköpfige, ausschließlich aus weiblichen Mitgliedern bestehende Iron Maiden Tributeband „The Iron Maidens“, hat in den vergangenen Jahren ganze Arbeit geleistet: Volle Häuser überall, egal ob in Kalifornien, New York, Japan, Kanada, Korea, Guam, Bahrain, Mexiko, Europa, Venezuela, Südamerika, Kuwait, Honduras oder gar im Irak.
Sie liefern eine spektakuläre, energiegeladene Show mit vielen Elementen der Originalshows, u.a. natürlich auch mit „Eddie“, dem obligatorischen Maskottchen von Iron Maiden.
The Iron Maidens sind wohl die bekannteste und am häufigsten im Web aufgerufene Tributeband der Welt (allein ein YouTube-Video von einem Showcase auf der US-Musikmesse NAMM verzeichnet über 7 Millionen Aufrufe!). Sie waren eingeladen bei der „Tonight Show with Jay Leno“ und erhielten Features im „Playboy“ und im „Hustler“. Erwähnung fand die Band außerdem in Publikationen wie „Guitar World“, „The National Enquirer“, „The Los Angeles Times“, „The Chicago Tribune“, „FHM“ und im „Rolling Stone“.

 


DER BESONDERE TIPP ZWISCHENDURCH  Brillante Rock-Foto-Werkschau von Helmut Ölschlegel (Galerie Xaver Mayr in Ebern)  – noch bis 12. November 2o17

Lebendige Szene Franken! Freitag, der 13.10., wahrlich ein guter Tag für Ebern, für Musik-Konzert-Freaks – Vernissage im Xaver-Mayr-Galerie (Ritter-von Schmitt-Straße 1) des Konzert-Fotografen Helmut Ölschlegel aus Stegaurach – in Juni heuer 65 Jahre alt geworden – 35 Jahre als Fotograf unterwegs, 500 Bilder, teils mit Autogrammen und Würdigungen verziert, Konzert-Ticket-Raritäten und und und – Eröffnung.

Helmut Ölschlegel und seine fantastische Rock n Roll- in Bildern und Autogrammen – in Ebern, Galerie Xaver Mayr  .Fotos: Hertlein


Geschichten, Anekdoten. Der 4500 Einwohner-Ort für Stunden das Mekka der Rock n Roll-Freaks- eine großartige wie hoch interessante Zeitreise durch die Musik-Jahrzehnte…Sehr gelungen und unbedingt anschaubar. Das Motto: „Photos mit viel Phon“, eine Ausstellung mit viel Herzblut, Leidenschaft und mit sensationellen Motiven – Helmut Ölschlegels wahre Fundgrube geht bis zum 12. November!!! Fotos: Matthias Hertlein

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Text
Bild könnte enthalten: 7 Personen, Personen, die lachen, Personen, die sitzen und Innenbereich
Bild könnte enthalten: 5 Personen, Personen, die lachen, Innenbereich
Bild könnte enthalten: 1 Person, Innenbereich