SchwabachAktuell: Trempelmarkt+Marché Francais+KuBus

SchwabachAktuell: Trempelmarkt+Marché Francais+KuBus

schwabachtrempelt2016

Silvie und der Blueboy - und ein neugieriger Junge . Fotos: Matthias Hertlein

Silvie und der Blue Boy.  Trempelmarkt-Blickfang 2015. Fotos: Matthias Hertlein

Schönheiten und lasnge Schlagen bei Schwabachwach trempelt 2014. Fotos Hertlein

Katharina mit  schickem Retro-Hütchen beim Trempeln 2014. Fotos: Hertlein

Schwabach trempelt/23. Oktober 2016

Promi-Trempeln: Bayern-Freak Caro. Foto: Hertlein

Promi-Trempeln: Bayern-Freak Caro. Foto: Hertlein

So schön kann Trempeln sein, das beweisen Silvie, Katharina und Caro – Und!Katharina, Tochter von Hartmut Hetzelein (Verkerhsverein,  AWO), feiert tags zuvor ihren 30.Geburtstag und kann beschwingt den Trempelmarklt in Angriff nehmen.

„Schwabach trempelt“! 2016, zum 18. Mal – 491 Stände stehen im Altstadtbereich zur Verfügung. Bruno Fetzer,Chef der Werbe und Stadtgemeinschaft Schwabach, der Ausrichter, hofft auf trockenes Wetter und disziplinierte Amateur-Händler.

trempelsc-2016-3-003++++Regeln:

trempelsc-2016-1-003-service

trempelsc-2016-2-002

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

++++++ „Le Marché Francais“ in Schwabach auf dem Martin Luther Platz (20. bis 22. Oktober)

"Essen wie Gotttin frankreich" - Vom 20. bis 22. Oktoebr steugt auf dem martin Luther-Platz das dreitätige kulinarische Wohlfühlprogramm "Le MarchéFrancais". foto HertleinWie Gott in

„Essen wie Gott in Frankreich“ – Vom 20. bis 22. Oktober steigt auf dem Martin Luther-Platz das dreitägige kulinarische Wohlfühlprogramm „Le Marché Francais“. Foto: Hertlein

Ursprünglich sollte der dreitägige „Le Marché Francais“ wohl auf dem Marktplatz stattfinden, der Ort war und ist auf den aktuellen Plakaten in der  Stadt überklebt mit Martin Luther- Platz. Nichtsdestotrotz begann am Donnerstag (bis 22. Oktober) unterhalb der Stadtkirche der kulinarische Exkurs Frankreichs – „Essen wie Gott in Franken“ in Schwabach, wohl bekomm’s. Allerdings bei strömendem Regen!

Weitere Infos unter www.le-marche-francais.de

 

 

 

++++Gold-Hanno Dietrich

Hanno Dietrich undseine goldigen Marketinstrategien über zum Thema Gold in Schwabach. Fotos: Hertlein

Hanno Dietrich und seine goldigen Marketing-Strategien über und zum Thema Gold in Schwabach. Fotos: Hertlein

Hanno Dietrich..

Hanno Dietrichund seineMarketing-Arbeiten rund ums Gold. Fotos: Hertlein.

Aktuell nimmt er an einem Wettbewerb „Die Mappe“ der besten Malermeister Bayerns teil, die Entscheidung über den Sieger fällt Ende November (25.). Hanno Dietrich, Kreishandwerksmeister, lebt seinen Schwabacher Goldtraum, ist engagiert in zahlreichen Gold-Aktion, hat Graphiken  und dergleichen erstellt, um das Thema auch Marketing-mäßig  publik zu machen, zu präsentieren und voranzutreiben….Selbst im Fasching, 2015, als er mit einer Gold-Verkleidung unterwegs war, ging es als Pharao nicht ohne Goldglanz ab.

Die beste Maskerade beim Faschingsumzug 2015: Hanno Dietrich, ein Pharao auf Besuch in der Goldschlägerstadt. Foto: Hertlein

Die beste Maskerade beim Faschingsumzug 2015: Hanno Dietrich, ein Pharao auf Besuch in der Goldschlägerstadt. Foto: Hertlein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tritt am 21. Juli beim Kammersteiner Musiksimmer auf, am Sonntag im Musikerhof: Sven Bach. Foto: Hertlein

Tritt am 22. Oktober im „KuBus“ der Stadtwerke Schwabach auf: der fränkische Kleinkünstler Sven Bach. Und zwar ab 19 Uhr. Foto: Hertlein

++++Kurz erzählt, knapp gesagt: Eigentlich haben die Stadtwerke andere Kerngeschäfte in der Stadt zu erledigen, als Kleinkunst anzubieten (dafür gibt es wohl das Kulturamt), doch vielleicht kann und muss der Gewinn  irgendwie unters Volk gebracht werden.Oder? Beispielsweise wird in eine Aktion „Die rollende Kleinkunstbühne“, Projekt Kulturbus „KuBus“ investiert. Der Gelenkbus rollt am 22. Oktober ab 19 Uhr durch Schwabach. Mit dem fränkischen Dialekt-Kleinkünstler Sven Bach – 50 Plätze stehen im Fahrzeug zur Verfügung, freie Platzwahl. Mehr unter www.chwabach-mobil.de. Weitere  Künstler an Bus-Bord sind am 5. November (Gymmick) und am 3. Dezember  (John Davis).+++++Beim kürzlich abgehaltenen 125-jährigen Jubiläums des Alpenvereins, DAV-Sektion Schwabach, war Extrem-Bergsteigerin  Gerlinde Kaltenbrunner zu Gast und trug sich auch in das Goldene Buch der Stadt Schwabach ein++++

Das Duo Luigi &Stefano (r.) in der Osteria Da Luigi. Sie spielen am 22. Oktober zu Gunsten der Erdbebenopfer von amatrice. Fotos: Hertlein

Das Duo Luigi &Stefano (r.) in der Osteria Da Luigi. Sie spielen am 22. Oktober zu Gunsten der Erdbebenopfer von Amatrice. Fotos: Hertlein

Einmal im Monat treten Stefano und Luigi in der Osteria Da Luigi in der Bachgasse auf, präsentieren italienische und internationale Lieder. So auch am Samstag (22.10./20 Uhr). Der Erlös der Veranstaltung geht dieses Mal an die Erdbebenopfer in Amatrice….+++

Continental mit Ex-Dropkick Murphy Rick Bartonspielenam 26. Oktober im flanigans. Kürzlich begeisterten dort Linving Deads. auch Max (l.) und TME-chef Kalle gefieldiemusik,sie tauschten sich aber uch das Kochenaus.Fotos: Matthias Hertlein

„Continental“ mit Ex-Dropkick Murphy Rick Barton spielen am 26. Oktober im Flanigans. Kürzlich begeisterten dort in der Bachgasse Living Deads. Auch Max (l.) und TME-Chef Kalle gefiel die Musik.  Sie tauschten sich aber auch über das Kochen aus. Fotos: Matthias Hertlein

deads2016-1Mit dem amerikanischen Punkabilly- Duo Living Deads bot Flanigans -Chef Alex Wuzel jüngst eine bärenstarke Combo auf, am 26. Oktober hat er erneut musikalische Gäste in seinem Pub. Ex-Dropkick Murphy-Gitarrist Rick Barton (Speed Folk-Metal) kommt wieder mit seine Combo“Continental“ in die Bachgasse. Barton verließ allerdings  schon 1999 die US-Band, die sich einen sehr guten Ruf in Europa angeeignet hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

++++Malerin,Sängerin – Sylvia H. Reinel-Engwels sah die Doc Knotz Band jüngst in der Galerie Gaswerk Schwabach und schwärmt- Ihre persönliche  Würdigung des Konzertes: 

Sylvia tritt am Samstag, 24. Oktober, im JUNGEGGER's auf.

Sylvia tritt selbst als Musikerin und Malerin in Erscheiung. Foto: Hertlein

Hat Sylvia und ihremusik zum Umarmen gerne: Blues-Freak Harald. Foto: Hertlein

Hat Sylvia und die  Musik zum Umarmen gerne: Blues-Freak Harald. Foto: Hertlein

Doc Knotz-Foto Hertlein

Doc Knotz, Gaswerk 2016. Foto: Hertlein

Zu ihren Aktivitäten: „In Nürnberg stelle ich in der Rechtsanwalts-Kanzlei  Frieß-Sommer in der Bucher Straße 43 (Grosse Kanzlei: www.gfs-recht.de) aus, bei  Helga Kehrbach etwa ab januar 2017. Ich stelle Gemälde von mir aus, ich male abstrakt und abstrahierend. In Nürnberg sind derzeit über zwanzig Exponate von mir zusehen.“

Achim göttert - Gaswerk 2016- Foto Hertlein

Achim Göttert – Gaswerk 2016. Foto: Hertlein

Patrick Wirschnitzer-Foto Hertlein

Patrick Wirschnitzer 2016  im Gaswerk. Foto: Hertlein

Keili Keilhofer - Gaswerk 2016 - Foto Hertlein

Keili Keilhofer – Gaswerk 2016. Foto: Hertlein

„ich, sylvia reinel-engels aus schwabach, bin schon seit jahren ein grosser  fan der band „doc knotz and friends“. wenn es meine zeit erlaubt, bin ich bei den konzerten in schwabach und im weiteren umkreis dabei. so auch bei dem konzert  in der galerie gaswerk. da chris schmitt ausfiel, ersetzte ihn der saxofonist/klarinettist achim göttert.        nein, er ersetzte ihn nicht nur, er rundete das team ab. doc knotz mit gesang und gitarre, keili keilhofer wie immer unvergleichlich, mal heftig, mal sanft, der teufels-drummer patrick wirschnitzer , und eben der saxer, der zu diesem trio wunderbar  passte. der doc erfindet sich jedesmal neu. mal erdig, bluesig,und am vergangenen freitag in einer mischung aus blues, soul und jazz. ray charles-nummern wie „hard times“ und viele songs von anderen ganz grossen (u.a. need your love so bad oder hootchie cootchie man) setzte er mit seiner kratzigen, „rotzigen“ stimme um, sanft, getragen, wehmütig, aber auch laut, fordernd, leidenschaftlich. das gesamte publikum war wieder hingerissen.

es war ein wunderschöner, stimmiger abend – und ich persönlich finde,obwohl ich alle konzerte von doc knotz and friends grandios finde, dass dieses am letzten freitag am mitreissendsten war.. DANKE AN DIE GESAMTE BAND; IHR WART WIEDER GROSSARTIG!!!“