SchwabachBoulevard:"ToyCharly"/JuneCocó/Tafel/TME + ein Weinbar-Gipfel

SchwabachBoulevard:“ToyCharly“/JuneCocó/Tafel/TME + ein Weinbar-Gipfel

AKTUELL: Die Stadt Schwabach strebt eine Kooperation im Krankenhaus-Wesen mit der Diakonie Neuendettelsau an, diese soll Mehrheitseigner werden (Quelle: ST)+++

Stadtspitze und Wirtschaftskapitäne unter sich…im Schwabacher Tagblatt (ST), am 1.2.2017 veröffentlicht

Kürzlich fand in der Weinbar ENOTECA bei Enzo Olmorisi in Schwabach und auf Einladung von Gernot Brandl (ASW-Arbeitsgemeinschaft Schwabacher Wirtschaftsverbände) ein Gipfeltreffen zwischen Vertretern der heimischen Wirtschaft und den Chefs der Stadtverwaltung samt OB Matthias Thürauf statt- das Schwabacher Tagblatt berichtete in der Ausgabe vom 1. Februar darüber. Neuer ASW-Chef ist im übrigen Thomas Dann.

 

SCHWABACHBOULEVARD by MADDERS

June Cocó-CD – THE ROAD

Eigentlich zei Pflichtermine, leider beide am gleichen Tag, am 3. Februar: 

…..

Markgrafensaal: Nc Brown Blues Band + Klaus „Spezi“ Schamberger und +das Elisen Quartett – Beginn 20 Uhr

June Cocó 2017

Bürgerhaus-Saal: June Cocó – Solokonzert, Beginn 20 Uhr. Sie stellt da ihm übrigen Stücke ihrer vorzüglichen  CD „The Road“ vor

June Cocó 2014 im Bürgerhaus….Foto: Hertlein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Karlheinz “ Toy Boy Charly“ Mayerhofer  Stammgast bei der Spielwarenmesse Nürnberg

Erst Klangwelten-Massagen, jetzt in seinem Spielzeug-Element: Karlheinz „Charly“ Mayerhofer, hier mit Ehefrau Frauke,  hat seit fast vier Jahrzehnten das Spielzeug und die Messe im Griff. Foto: Hertlein

2800 Aussteller++70000 Fachbesucher++über 60 Länder sind vertreten+++ und ein  Schwabacher  Handelsvertreter

Zusammen mit Gattin Frauke nahm er am vergangenen Wochenende in Heideck an einem Klangmassagen-Wettbewerb teil, doch jetzt ist erst einmal Schluss mit Spaß, von heute an bis zum 6. Februar ist er in den nächsten sechs Tagen einer der wichtigsten Schwabacher, vor allem, wenn es um Spielzeug geht. Karlheinz „Toy Boy-Charly“ Mayerhofer, seit fast vier Jahrzehnten Handelsvertreter. Der  Kenner der Materie,wohnhaft in Schwabach, ist in seinem Paradies. Stammgast bei der Spielwarenmesse in Nürnberg, die am 1. Februar offiziell ihre Pforten öffnete.

Total verspielt: „Toy Boy-Charly“, Mayerhofer, erfolgreicher Spielwaren-Handelsvertreter aus Schwabach. Fotos: FRAUKE

Charly ist sechs Tage in seinem Wohnzimmer, fast eine Woche im Schaufenster. Ob Plüsch, Stofftiere,  Drohnen, Heli-Balls oder aktuell Faschingskostüme, Charly ist in seinem Element und in seinem Himmelreich. Auf der Messe ist für ihn Kunden- und Kontaktpflege angesagt. Er betreut in insgesamt fünf Hallen seine Kunden. Erst danach ist wahrscheinlich Urlaub.

Aber erst die Arbeit:

Mayerhofer: „Es gibt viele Neues zur Spielwarenmesse zu berichten.Das Aktuellste ist die Kollektion von der Lizenz-Firma Wiwaldi,  sie war am 1. Weihnachtsfeiertag lange in der Helene Fischer- Show und auch bei den besten 50 Charts im RTL. Diese Figuren habe ich exklusiv in Bayern im Vertrieb. Der aktuelle Renner sind die Kostüme für Kinder, für Geburtstage und ganz klar Fasching.. Das Frühjahrs– Sortiment steht hoch im Kurs.“

 

Ausverkaufte Tafel-Konzerte – +++Bobby und seine Rasselbande…..feiern am 10. September in der Stadtkirche ihre achte Tafel-Auflage!!!!

Letzter Smalltalk nach zwei wieder erfolgreichen Tafel-Konzerten: Bobby Leupold und Stefan Müller bei der After-Show-Party in der Weinbar ENOTECA. Foto: Hertlein

Zwei ausverkaufte Tafel-Konzerte – ST 30.1.2017

Das Schwabacher Tagblatt berichte in der Ausgabe vom 30. Januar ausführlich – und zum Vormerken: Die achte Auflage steigt am 10.9. (nicht 9.9.) in der Stadtkirche, Bobby, Stefan & Friends …..

Tafel-Konzerte Nummer sechs und sieben – ein kleine Bilderreise:

Hier nimm – 30 Jahre Zusammenarbeit, Katharina Schlammberger, die neue Sängerin wusste sehr zu überzeugen, Auch Club-Aufsichtsratschef Thomas Grethlein war begeisterer Zuhörer ….Fotos: Matthias Hertlein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BR/28.1.2017: „Zwischen Spessart und Karwendel“ – und Schwabach zehn Minuten mittendrin 

BR über Schwabach -„Zwischen Spessart und Karwendel“. Fotos: Screenshots BR

Schwabach kam in einem einfühlsamen und spannenden wie einfühlsamen Fernseh-Beitrag groß heraus. Am 28.Januar 2017 zeigte der BR in der Sendung „Zwischen Spessart und Karwendel“ nicht alltägliche Geschichten rund um die Goldschlägerstadt, die heuer ihr 900-jähriges Jubiläum feiert.  Etwa eine Familie in einem sanierten, alten Haus direkt an der Schwabach, nähe Wöhrwiese ebenso eine Familie, die eine Wohnung in der Stadtmauer besitzt, das Mesner-Ehepaar Trinks in der Stadtkirche oder die Szene-Kneipe  ENOTECA im alten Gaswerk – Gelungener Beitrag von Autorin Susanne Ilse und ihrem Team!…

 

 

Kostprobe des TME „Die Drei von der Tankstelle“. Fotos: Matthias Hertlein

Julia und Co in die“Drei von der Tankstelle“, nach Schaftnach gibt es eine Zugabe – am 6. und 7.Mai im Luna-Kino in Schwabach. Fotos: Hertlein

++++ Ihre vier Veranstaltungen waren allesamt ausverkauft und kamen sehr gut an,“Die Drei von der Tankstelle“, ein Stück des Theatrum Mundi  Ensembles, aufgeführt beim Döllinger in Schwabach-Schaftnach, wird weiter gespielt. Und zwar am 6./7.Mai jeweils im Luna-Kino.