Schwabach-Boulevard: DAS CAFÉ lebt weiter - Pippo Pollina pfeift auf Auftritt

Schwabach-Boulevard: DAS CAFÉ lebt weiter – Pippo Pollina pfeift auf Auftritt

SchwabachBoulevard by Madders.de

Der aktuelle Tipp – 5. Oktober/20 Uhr

Lizzy Aumeier tritt am 5.10. im GASWERK auf

Galerie Gaswerk, Nördliche Ringstraße – Lizzy Aumeier eröffnet die Herbst-Saison 

Lizzy Aumeier eröffnet am 5.10 die Herbst-Programm-Serie in der Galerie Gaswerk.Foto: Veranstalter

Lizzy Aumeier – Kabarett 

Sie gilt als die Entdeckung des bayerischen Musikkabaretts der letzten Jahre.
Ihr Körper ist Ihr Kapital und das Markenzeichen der „Barbie-Fehlpressung“ und so entsteht daraus die wohl ansehnlichste Landkarte mit individuellen landschaftlichen, örtlichen Gegebenheiten, die man sich nur wünschen kann.
Selbstironie, Spontaneität, Hinterfotzigkeit, Schlagfertigkeit und Witz kennzeichnen ihre unglaubliche Bühnenpräsenz.

Erleben sie eine unvergleichliche Mischung aus…
„…das Zwerchfell strapazierender, beißender Ironie,
heißer Erotik, ausgefallenen Wortspielen und
beispielhafter Musikalität…“

 


Margit Franzke- Das CAFÉ lebt weiter…Fotos: Matthias Hertlein

Anja (Bild), Babs und Biggi arbeiten weiter im Sinne Margits  im Kult-Kaffeehaus. Foto: Hertlein

Anzeige der Familienangehörigen im Schwabacher Tagblatt (30.9./1.10. 2017)

Sie lächelt in Richtung Theke, verfolgt das Geschehen in IHREM Lokal, im „DAS CAFÉ“. So , als ob nichts geschehen wäre. Das Lokal schmückt seit kurzem auch ihr Konterfei, von Sohn Tobias fotografiert. 19 Tage nach ihrem Tod ist Margit Franzke, Schwabachs Kultwirtin noch in vieler Leute Köpfen, die Gedanken  kreisen sich in Gesprächen recht oft um die einstige Betreiberin der beliebten Kneipe unweit des Marktplatzes. Und um die Zukunft des Cafés, das Margit über 30 Jahre lang führte. Kummerkasten, Info-Stand, Party-Center. Das wird auch künftig so bleiben. Nach Stand  Dinge wird es im Franzke-Namen weitergeführt.

Margit Franzke (Das Cafe) und Anja Schilling.

Stammgäste und Cafehaus-Freunde wird das gleichermaßen freuen. Gespräche zwischen Vermieter (Familie Kreutzer) nebenan mir ihrer Buchhandlung , Franzke-Sohn Tobi und und der Cafehaus Crew um Biggy, Babs und Anja deuten auf diese Entwicklung hin. Es geht weiter im Sinne von Margit! Gut so . „Es gab Interessenten für das Cafe, aber wir wollen keine anderen Leute ins Haus holen“, erklärte jüngst Sepp Kreutzer. Spekulationen gab es zuletzt zuhauf, wie es nach Margits Tod weitergehen solle. Die Gerüchteküche brodelte. Ausbau der Buchhandlung, Neuorientierung der Cafe-Räumlichkeiten, neue Betreiber….DAS CAFÉ lebt weiter! Es bleibt ein Treff der Begegnung, des Tratsches, der Geselligkeit!

P.S.Irgendwie kurios und schade, dass die örtliche (ST-) Zeitung keinerlei Notiz vom Tod der Kultwirtin genommen hat.  Das Gesicht und das Herz Schwabachs hätten eine kleine Würdigung verdient gehabt – Margit Franzke hat mehr als 30 Jahre das Leben vieler Menschen in dieser Stadt mitgeprägt. Sie bleibt unvergessen!


Kurz gesagt, knapp erzählt:

++++Notar Max Haag wechselt zum Monatsbeginn beruflich nach Nürnberg.

Nicolai, Carmen und Harry Raesig. Foto: Privat

Ein Hauch von Marilyn Monroe – Geburtstagskind Carmen (links) bei der Fete bei Enzo in der Weinbar. Foto: Hertlein

++++Carmen Raesig, Managerin (Vertriebscoach)  bei I.K.Hofmann (Zeitarbeit und Kleeblatt-Sponsor)) feierte am Freitagabend in der Weinbar ENOTECA  bei Enzo Olmorisi ihren Geburtstag, zig Freunde und Gäste mit dabei. Ehemann Harry hat dort seit längerem eine Bilder-Ausstellung am laufen. Carmen-Sohn Nicolai war mit von der Partie, am Samstagabend legte er beim FCN-Idol und einstigen Bundesliga-Torjäger Marek Mintal bei dessen Geburtstags-Party Musik auf. Am 2. September hatte der Slowake seinen 40. Jubeltag gefeiert.

Frank Fischer (l.) und seine BOS-Sec-Crew, in der Mitte Papa Roach-Sänger Jacoby Shaddix…Foto: FF

++++Dieser Tagen rockte die Metal-Band  Papa Roach aus Kalifornien in der Fürther Stadthalle und absolvierten  zuvor eine Autogrammstunde. Immer hautnah dabei Frank Fischer und das BOS-Sicherheits-Team, ansässig in Schwabach.

+++ Sie hatte mit ihrem Bruder Mitte September zwei Freikarten für das Rolling Stones -Konzert in München (12.9.) gewonnen. Petra aus Schwabach-Penzendorf und Bruder Werner (madders.de berichtete). Abzuholen in den Studios von ANTENNE BAYERN in Ismaning .Die Überraschung. Beide Schwabacher bekamen auch einen Führung durch die Studios obendrein dazu.

 

 

Petra und Werner bei Antenne Bayern, „Fremdenführer“ Benni zeigte den Schwabachern das Studio in Ismaning. Fotos: Privat

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Tango- Faszination am Steinway-Flügel im Bürgerhaus – Paula und Leda glänzten…

Veranstalter, Moderator, Sound-Techniker und Pressechef der Stadt Schwabach in einem  – Jürgen Ramspeck organisierte einen außergewöhnlichen Tango-Musikabend im Bürgerhaus. Foto: Matthias Hertlein

Setlist von Tango-Duo Paula Suárez und Leda Torres. Foto: Matthias Hertlein

Ein besonderes Konzert fand dieser Tage im Bürgerhaus statt – der Auftritt eines famosen Tango-Musik-Duos aus Buenos Aires!Paula Suarez und Leda Torres. Sie entführten die Besucher  zum Ende ihrer ersten Europatournee in eine Klangwelt aus traditioneller und zeitgenössischer  klassischer argentinischer Musik. „4 Hände, 1 Piano = Tango.“ – der Slogan.

Leda Torres und Paula Suárez im Bürgerhaus. Maykel und Hannah tanzten dazu.Fotos: Matthias Hertlein

Bisweilen hatte man den Eindruck, als ob tausend Hände gleichzeitig auf dem Steinway-Flügel umhertänzelten, spannend auch die Frage, wer wen zuerst vom Klavierhocker verdrängt, Seite an Seite auf einem schmalen Schemel kämpften Paula und Leda und die richtigen Töne. Mal heftig, mal anschmiegsam. Kritiker in Argentinien halten das Duo für die Tango-Überraschung des Jahres 2017, im Bürgersaal herrschte große Begeisterung. Wie zuvor in Paris, Amsterdam, Hamburg, Berlin, Bern…….

Das Schwabacher Tagblatt berichtete am 28. September über das Konzert.

Macher der Veranstaltung ist die Familie Ramspeck (Jürgen und Cristina), die als „Corazon de Tango“ sich in Franken um die Musikkultur Argentiniens verdient macht, Konzerte veranstaltet und zugleich  auf Radio Z 95,8 Mhz jeden zweiten und vierten Dienstag von 19 bis 20 Uhr vor allem jungen und modernen Tango präsentiert. Im Berufsleben ist Jürgen Ramspeck zudem Pressechef bei der Stadt Schwabach. Ob er seinen Chef, Oberbürgermeister Matthias Thürauf bereits zum Tango tanzen animieren konnte, ist aber  nicht verbrieft.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Kein Pippo Pollina-Konzert im Jubiläumsjahr in Schwabach – Geplanter Gig am 24. 11.entfällt

Kein Wiedersehen mit Promiwirt-Enzo Olmorisi und Freunden am 24. 11.2017 in Schwabach. Pippo  spielt stattdessen zur gleichen Zeit in Hersbruck. Fotos: Hertlein

Pippo Pollina verzichtet am 24. November auf den Schwabach-Auftritt, spielt stattdessen am gleichen Tag in Hersbruck.Foto: Hertlein

Angekündigt in Jubiläums-Broschüre der Stadt Schwabach

Apropos Musik – Schwabacher Anhänger  des italienischen Liedermachers  mit Schweizer Wohnsitz und großen Erfolgen im Frankenland, vor allen in Franken, Pippo Pollina, werden enttäuscht sein, werden Frust schieben. Das im Jubiläumsjahr geplante Konzert am 24. November im Markgrafensaal entfällt. Es wird kein Wiedersehen Pippos mit Freund und Promiwirt Enzo Olmorisi geben.  Manager-Wechsel, Management-Probleme seien Gründe für die Absage, so hört man in Fachkreisen. Kulturchefin  Sandra Hoffmann-Rivero deutete Probleme mit dem Pippo-Management an, Peter Harasim vom Veranstalter Concertbüro-Franken-Partner des Kulturamtes dementierte Management-Probleme: „Nee, Pippo hat selbst beschlossen, lieber im Opernhaus zu spielen.Dann haben wir Schwabach wieder abgesetzt.“

Seltsam: Der Auftritt im Opernhaus Nürnberg ist am 18. März 2018.“ Statt in Schwabach spielt Pippo Pollina am 24. November zur gleichen Zeit in der GERU-Halle in Hersbruck. Sonderbar! Könnte auch sein, dass es ums liebe Geld ging, vielleicht zahlt man ja  in Hersbruck mehr Gage!

 

 

 

 

 


Citylauf am 8. Oktober mit RIBE-Chef Frank Bergner  beim Zieleinlauf 2016. Foto: Hertlein

Die Herbstkirchweih ist vorbei, der Trubel auf dem Marktplatz bleibt, zwei große Termine an diesem Wochenende… und am kommenden Sonntag (8.10.) steht der RIBE-Citylauf an

Heißes Wochenende – „Helfen – gestern und heute-….“ und Regionalmarkt…Fotos: Hertlein

Impressionen vom Regionalmarkt 2017. Fotos: Matthias Hertlein

Am Samstag stieg auf dem Marktplatz/Martin Luther-Platz der Tag der Region. Die ganze Welt war auf den Beinen, so schien es, die Parkplätze waren rar, dafür nettes Ambiente in der Innenstadt. Hier ein paar Impressionen…

 

 

 

. Am Sonntag präsentieren sich die Hilfs- und Rettungsverbände Schwabachs  ab 11 Uhr.