Schwabach-Boulevard/Franken: FCN-KSC 1:1 - nur Lohkemper knipste/Club-HV: Grethlein wieder gewählt/FCN-Jahresüberschuss 1,8 Mio/B&M Marketing verlängerte mit Club/Spencer Davis tot

Schwabach-Boulevard/Franken: FCN-KSC 1:1 – nur Lohkemper knipste/Club-HV: Grethlein wieder gewählt/FCN-Jahresüberschuss 1,8 Mio/B&M Marketing verlängerte mit Club/Spencer Davis tot

VONWOCHEZUWOCHE by www.schwabach-madders.de

Aktuelle Sport-Infos: 23.Oktober: Club – KSC 1:1 (FCN-Torschütze Lohkemper) – ohne Zuschauer

Spender Davis 2005 in Bamberg. Foto: Helmut Ölschlegel

Wieder ein Stück traurige Musik-Geschichte: Am 19. Oktober starb in Kalifonien Spencer Davis von der gleichnamigen Group im Alter von 81 Jahren. Er versprach uns „Gimme some lovin‘ “ , servierte „Keep On Running“ oder „I’m a man.“ Zu seinen Weggfährten gehörten Peter York oder auch Steve Winwood“

Happy Gertraud (r.) im Kreise er Familie. Foto: Matthias Hertlein

Ein ein sehr erfreuliche Meldung: Schwabachs Handball-Ikone Getraud Schrödel feierte am Dienstag ihren 86.Geburtstag. madders.de verneigt sich und sagt: Herzlichen Glückwunsch, liebe Gertraud

Madders.de und Handball-Urgestein Gertraud Schrödel.

Club-Jahreshauptversammlung Virtuelle JHV: Virtuelle JHV des Club – Jochen Scharf -Mitglied 52258 ist bereit ☺️😉 bin ja gespannt. Das Wahlergebnis: Insgesamt hatten 18 Bewerber ihre Kandidatur eingereicht, darunter auch Dr. Thomas Grethlein, dessen Amtszeit wie die von Stefan Müller und Günther Koch endete. Das Ergebnis: Dr. Thomas Grethlein (1.108 Stimmen), Prof. Dr. Matthias Fifka (799), Chhunly Pagenburg (696) erhielten die meisten Stimmen und gehören somit dem Kontrollgremium bis zur Mitgliederversammlung 2023 an.

Club-Mitglied Jochen Scharf dürfte auch mit dem Wahl-Ausgang zufrieden sein. Foto: Scharf

B&M Markting verlängere „Sportheim…“

Der Schwabacher Vermarkter B&M Marketing verlängert die Zusammenarbeit mit dem Traditionsclub 1.FC Nürnberg. Die seit 2016 bestehende Partnerschaft in Form der Netzwerk-Loge „Vereinsheim“ sowie das Bandensponsoring für die Medien-Marken AUTO BILD SPORTSCARS und AUTO BILD MOTORSPORT wird ligaunabhängig fortgesetzt.

Statt biederer Geschäftsmäßigkeit setzt die Agentur dabei auf gemütlich-uriges Design und kann im so genannten „Vereinsheim“ stets ein buntes Publikum begrüßen, das ebenso facettenreich ist wie die vertretenen Media-Marken. Das offene Konzept ist ideal, um regelmäßig neue Unterstützer und Fans des Vereins kennenzulernen, Bekannte zu treffen, sich mit Aktiven oder ehemaligen Sportlern und Sport-Gestaltern auszutauschen und über den „Glubb“ zu diskutieren. Also auch weiterhin

Am Dienstag, 20.10.20, gab FCN-Vorstand Niels Rossow das Bilanzergebnis des zurückliegenden Geschäftsjahres bekannt. – Operativer Jahresüberschuss in Höhe von 1,8 Mio. €

Ein Prosit auf die Wiederwahl von Thomas Grethlein. Foto: Matthias Hertlein

Der 1. FC Nürnberg hatte in der Saison 2019/20 zum Bilanzstichtag 30.06.2020 trotz der anhaltenden Corona-Pandemie einen operativen Jahresüberschuss in Höhe von 1,8 Mio. € nach Steuern (Vorjahr: 8,1 Mio. € nach Steuern) erzielt. Demzufolge konnte das Eigenkapital auf 10,4 Mio. € (Vorjahr: 8,6 Mio. €) erhöhen.

Am Briefkasten herrscht Klarheit, was Sache ist – Club 1A. Foto Hertlein

Heidi Tratz, Ehrensenatorin der Schwabanesen, hat den Club verinnerlicht. Foto: Matthias Hertlein

„Das laufende Geschäftsjahr wird wirtschaftlich äußerst anspruchsvoll“

„Ich freue mich, ein solch positives Ergebnis zu präsentieren, welches nicht ohne ein exzellentes Arbeitsergebnis unserer Mitarbeiter sowie die Unterstützung unserer Sponsoren und Spieltagskunden zustande gekommen wäre. Gemeinsam haben wir der Pandemie in dieser schwierigen Zeit mit all ihren Unwägbarkeiten und Unsicherheiten die Stirn geboten“, sagt Niels Rossow, Kaufmännischer Vorstand 1. FC Nürnberg.

JAZZCLUB BAMERG: Endlich wieder Jazzkonzerte,
nicht im Jazzkeller, sondern in den Haas Sälen, Obere Sandstraße 7, 22.Oktober 2020/Beginn 20 Uhr

Aktuell Jazz-Konzert in den Haas-Sälen, Obere Sandstrße 7
Matthias Schriefl – Shreefpunk Jazz in Bamberg – 22.10.

Shreefpunk ist eine Working Band, die schon 2003 von Matthias Schriefl, bekannt im Bamberger Jazzkeller durch einen legendären Auftritt 2019, gegründet wurde.  Shreefpunk tritt meist ohne Schlagzeug und ohne jegliche elektronische Verstärkung auf. Dabei kommen der polyrhythmische Charme und die pulsierenden Grooves der Eigenkompositionen besonders zum Vorschein. Das „Enfant terrible des Deutschen Jazz“ (Goethe-Institut) präsentiert immer wieder Neues. Neben Matthias Schriefel (tp, flh, bflh, tuba, alphorn (!), voc) stehen an diesem Abend Alex Eckert (git, ukulele, voc) und Alex Morsey (b, tuba, voc) auf der Bühne.