Schwabach-Boulevard: Kultwirtin Margit - Eine Rose zur Erinnerung/Basti Kolb - Fernseh-Show?/ClubPleite -Oh Klauß, wie lange noch?/Auch TME-Olli feierte

Schwabach-Boulevard: Kultwirtin Margit – Eine Rose zur Erinnerung/Basti Kolb – Fernseh-Show?/ClubPleite -Oh Klauß, wie lange noch?/Auch TME-Olli feierte

vonwochezuwochevontagzutag…by www.schwabach-madders.de

14.März 2021!Ein wehmütiger Rückblick auf eine brillante Frau, eine liebevolle Erinnerung an die unvergessene Kultwirtin Margit Franzke, „DAS CAFÉ“. Am Sonntag hätte sie ihren 72.Geburtstag gefeiert, vor dreieinhalb Jahren war sie an Krebs gestorben. Aufgrund von Corona war leider kein Erinnerungsglas Sekt in ihrem geliebten Bistro nicht möglich – dann eben ein Rose und ein Glas MM auf Dich liebe Margit, an deinem Grab in Unterreichenbach, um 12 Uhr!. Fotos: Matthias Hertlein

Der 14.März war ein Jubeltag auch für fränkiche Dialekt-Ikone Klaus Schamberger. Der Spezi wurde am Sonntag 79 Jahre.

Eipoackt wird….Schamberger in der Galerie Gaswerk. Am 21. oktober gibt es dort in Schwabach einen Nachschlag. Fotos: Matthias Hertlein

Der 14. März war auch für einen anderen (Lebens-)Künstler und DJ ein Festtag. Basti Kolb wurde 43 Jahre und hatte sogleich mal Pech. Eine für eine kleine Feier daheim vorgesehene Weinkiste ging zu Bruch, also holte Basti an der Tanke Ersatz. Kann sein, dass der Schwabacher bald zum Fernsehstar aufsteigt. Ein TV-Sender plant mit Kolb wohl eine Show. Allerdings noch Geheimsache. Aber man darf gespannt sein. Zu den Geburtstagskindern vom 14. März zählt zudem Olli Standhaft, Führungsmitglied des Theatrum Mundi Ensemble (TME). Er wurde 53 Jahre. Glückwunsch nachträglich.

War 2018 in Schwabach und übergab dem Theatrum Mundi Ensemble (TME) einen Kulturförderpreis: MdL Martin Burkert. Olli Standhaft feierte jetzt am 14. März auch Geburtstag. Wie Kultwirtin Margit Franzke, Klaus Schamberger oder auch DJ Basti. Kolb Foto: Matthias Hertlein
Ein Prosit auf deas Bürgerfest – DJ Basti. Foto: Matthias Hertlein

Impftschnelltests verlängert, ab 18. März täglich im Markgrafensaal …..

Impfschnelltest-Schlange am Sonntag vorm Markgrafensaal. Foto: Matthias Hertlein

Massenansturm bei launigen Wetter. Das Impfstoff-Zentrum Markgrafen saal erlebt Sonntagnachmittag einen regelrechten Ansturm. und die Test-Show geht weiter:

Oberbürgermeister Peter Reiß: „Ab Mitte kommender Woche täglich geöffnet: Vielen Dank den @johanniter_schwabach_roth, die die Stadt bei Corona-Tests unterstützen 🦠Das Schnelltestzentrum im Schwabacher Markgrafensaal ist ab Donnerstag, 18. März, dank der Unterstützung täglich geöffnet. Von Montag bis Samstag sind dort Tests von 12 bis 18 Uhr, ab nächstem Sonntag an Sonn- und Feiertagen von 9 bis 15 Uhr möglich. Durch die Ausweitung der Testkapazitäten können sich nun etwa 1500 Personen jede Woche hier testen lassen. Die Tests bleiben kostenlos. Mitbringen muss man nur einen Ausweis ✅Durch die Ausweitung der Testkapazitäten wollen wir alle aktuellen Schritte rund um Schule und Betriebe unterstützen. Das Schnelltestzentrum steht allen offen, die in Schwabach wohnen oder arbeiten.#schwabach#schnelltestzentrum#gemeinsamgegencorona#johanniterunfallhilfe

Oberbürgermeister Peter Reiß und Rechtsreferent Knut Engelbrecht und die neue Schnelltest-Situation im Markgrafensaal. Foto: Stadt Schwabach

1:1 Osnabrück – „Der Glubb is a Depp“ (Klaus Schamberger)

Nicht einem seinem Edelfan und Geburtstagskind konnten Trainer Robert Klauß und Co an Klaus Schambergers 79.Jubeltag Freude bereiten. Wieder nur eine trostloses 1:1 daheim gegen VfL Osnabrück. Aber die Geduld mit dem mehr als glück- und erfolglosen und überforderten Coach scheint grenzenlos. „Die nächste Bankritterklärung“ titelten heute die ansonsten eher zahmen „Nürnberger Nachrichten.“ Der FCN tümpelt in Richtung Relegationsplatz, es droht das gleiche Szenario wie in der vergangenen Saison. Einige Vereine der Zweiten Liga (und Bundesliga) zogen aufgrund der sportlichen Misere längs die Reißleine, am Valznerweiher scheint man noch immer auf den großen Umschwung zu hoffen, oder die die sportliche Entwicklung zu unterschätzen.

Nein Danke, nicht schon wieder! Keine Relegation

Nur forsch-kluge Trainer Sprüche reichen halt nicht aus. Kommt die Mannschaft nicht mehr bei Robert Klauß an oder überhören die die Tipps und Äußerungen des Trainers. Das mit dem „Gegner hoch attackieren“ (Klauß bei Radio 97,1 Gong am Sonntag vor dem Anpfiff) hat jedenfalls nicht geklappt. Die 1:0-Führung durch Manuel Schäffler noch vergeigt – drei Punkte noch vom Relegationsplatz entfernt. Dem Club-Fans blutet das Herz beim Gedanken ans neue Desaster – und jetzt am Sonntag (13.30 Uhr) zum Erzrivalen Greuther Fürth! Der Befreiungsschlag oder der totale Absturz!

Wird höchste Eisenbahn….

Mit oder ohne Robert Klauß zum Derby? Alternativen? Co-Tobias Schweinsteiger, der blockierte Köpfe frei machen kann, Michael Wiesinger, der schon mal, mit Marek Mintal für mentalen Umschwung sorgte oder gar Dieter Hecking, der als Übergangstrainer neuen Schwung reinbringen könnte. Wie meinte einst der Spezi: „Der Glubb is a Depp.“ Schamberger hatte früher recht, und heutzutage erst recht!

Abstieg? Soweit soll es nicht kommen….Foto: Matthias Hertlein