Schwabach-Boulevard/Spezial! 28.März: Markgrafensaal-BR überträgt "Jetzt red i"

Schwabach-Boulevard/Spezial! 28.März: Markgrafensaal-BR überträgt „Jetzt red i“

Der BR war zuletzt 2015 mit der Bayerntour aus der Gärtnerei Jungegger’s“ großem Umfang in Schwabach gewesen

SchwabachBoulevad by www.schwabach-madders.de

++++“Jetzt red i“-Tickets u.a. online unter jetztredi@br.de++++

Die „Jetzt red i“-Moderatoren am 28. März in Schwabach: Vera Cornette und Tilmann Schöberl.Foto: Johanna Schlueter/BR

Das BR Fernsehen kommt mit der Sendung „jetzt red i“
am Mittwoch, 28. März 2018 (Sendebeginn 20.15 Uhr)  nach Schwabach

Tilmann Schöberl und Vera Cornette diskutieren mit Ihnen über das Thema:

Arm im reichen Land – Wenn die soziale Schere auseinander geht …

„Hartz IV bedeutet nicht Armut, sondern ist die Antwort unserer Solidargemeinschaft auf
Armut. (…) Damit hat jeder das, was er zum Leben braucht.“ Mit dieser Aussage hat der
neue Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) für große Aufregung gesorgt. Die
Opposition reagierte empört: „Kinder- und Altersarmut, Demütigungen und Existenzängste
sind real – oft nicht trotz, sondern wegen Hartz IV“, so Grünen-Parteichef Robert Habeck.
Sozialverbände pflichten ihm bei, sie fordern schon länger eine Erhöhung der Hartz IV-Sätze.
Fakt ist: Die Schere zwischen Arm und Reich geht immer weiter auseinander, die
Einkommens-Ungleichheit ist in Deutschland so groß wie zuletzt 1913. Laut dem aktuellen
Armuts-und Reichtumsbericht der Bundesregierung ist rund jeder Sechste von relativer
Armut bedroht. Besonders gefährdet sind Arbeitslose, Rentner, Geringqualifzierte und
Alleinerziehende. Wer arm ist, lebt kürzer: Männer durchschnittlich elf Jahre, Frauen acht.
Die rund sechs Millionen Hartz-IV-Empfänger haben pro Tag 4,80 Euro für Essen und
Getränke zur Verfügung, ihre Kinder nur 2,70 Euro. Um sich gesund zu ernähren, bleibt
vielen nichts anderes, als der Gang zur Tafel. Alleine in Bayern gibt es aktuell 169 Tafeln, die
rund 200.000 Menschen versorgen.
Gleichzeitig boomt die Wirtschaft und die Arbeitslosenzahlen in Bayern sind niedrig wie nie
zuvor. Trotzdem gelten auch im Freistaat 1,6 Millionen Menschen als arm und das Risiko, es
zu werden, ist gestiegen. Besonders gefährdet sind die Mittelfranken: Hier ist jeder Siebte
von Armut bedroht. Was tut die Politik also, um die wachsende soziale Spaltung zu
verhindern? Wie kann Teilhabe für alle gelingen? Ist Hartz IV die richtige und ausreichende
Antwort auf Armut? Oder macht erst die Grundsicherung arm?
Darüber diskutieren Bürgerinnen und Bürger mit verantwortlichen Politikern und Experten
auf dem Podium.

Mittwoch, 28. März 2018
im Markgrafensaal
Ludwigstr. 16, 91126 Schwabach
Einlass: 19.15 Uhr, Sendungsbeginn: 20.15 Uhr

Kostenlose Karten reservieren Sie via E-Mail an jetztredi@br.de oder unter
089/5900-25299 (Montag – Freitag von 9:00 bis 17:00). Sie können sich auch online an
der Diskussion beteiligen. Sagen Sie uns Ihre Meinung


So war es vor drei Jahren. Der BR is in town….“Bayerntour“ mit Carolin Reiber kommt aus Schwabach. Sendetermin 22. April , 20.15 . Foto: Hertlein

So war es im April 2015: Der BR zeichnet am 14. April 2015 die Sendung BAYERNTOUR im „Jungegger’s“ auf. Foto: Hertlein

Die Redaktion Bürgersendungen des BR Fernsehen lädt ein:

Schon am Dienstag, den 27. März 2018, möchten wir alle Bürger, die sich an der
Diskussion beteiligen wollen, zu einem Infoabend einladen! Es ist ein erstes
Kennenlernen. Wir treffen uns in der Zeit von

18 bis 20Uhr im
Raab’s Inspektorsgarten
Äußere Rittersbacher Str. 14
91126 Schwabach
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!