Schwabach-Boulevard:Gold-Engerla Celine im Dauereinsatz/Bildhauer Heinl führte durch eigene "Unvollendet"-Ausstellung/"Goddos" der Renner bei DiGa-Art...

Schwabach-Boulevard:Gold-Engerla Celine im Dauereinsatz/Bildhauer Heinl führte durch eigene „Unvollendet“-Ausstellung/“Goddos“ der Renner bei DiGa-Art…

SchwabachWeihnachtsmarktUndMehr by www.Schwabach-madders.de

Advent, Advent…es ging rund auf dem Marktplatz….die Goldschlägerstadt ist eine Zugnummer im fränkischen Weihnachtskalender – am 12. Dezember geht es weiter ….

Ein herrlicher Anblick fürwahr.Der Schwabacher Weihnachtsmarkt. Für den zweiten Teil des vorweihnachtlichen Rummels rundum den Marktplatz, Start am kommenden Donnerstag, hat Ehrenbürger Rudi Nobis sogar Schnee versprochen. Die kleinen Mäuse der Kantorei Schwabach unter Leitung von Kirchenmusikdirektor Klaus Peschik eröffnen da um 16 Uhr den zweiten Teil, der bis zum 15. Dezember geht. Foto: Matthias Hertlein
Prominente, wie hier Schwabachs Spaziergänger und Stadtbetrachter Wolfgang Pflaumer, oder weniger Prominente fühlten zum Auftakt am 2. Advent den Weihnachtsmarkt. Foto: Matthias Hertlein

Gold-Engerla Celine eröffnete Weihnachtsmarkt und hatte einiges zu tun….

Lichterketten vom Feinsten bereichern den Innenstadt-Bereich. Foto: Matthias Hertlein
Beliebter Treff- und Anziehungspunkt ist das fränkische Hexenhaus am Marktplatz. Foto: Matthias Hertlein
Das Traum-Duo auf dem Weihnachtsmarkt, Caro und Maren, in ihrer Hütte „Wilde Dinge“. Alles absolut Plastik-frei. Vor Schwabach hatten sie beim Weihnachtsmarkt in Spalt ihre erste vorweihnachtliche Anlaufstelle gehabt. Foto: Matthias Hertlein

Prächtiger Beginn des Schwabacher Weihnachtsmarktes am Freitag, 6.12.2019, Teil eins! großes Gedränge, Geschiebe in den Budengassen, rappelvolle Kneipen, vorweihnachtliche Party-Stimmung, die SPD-Spitze samt OB-Kandidat Peter Reiß versammelte ich am Abend in der Enoteca-Weinbar. Noisy Parker konzertierten im „Metrodrom“ zwischen Beatles, „Tainted Love“ und Weihnachtsliedern, im neu aufgemachten Ex-„Flanigan’s“- feierten Besucher wieder Pub-Feeling mit neuem Namen:“GREEK LANE“. Sicherlich eine Bereicherung und Alternative der Kneipen-Szene.

Witziger Brauch – ein Kuss unterm Mistelstrauch soll Glück bringen, also denn, Caro Lubowski und madders.de im Selbstversuch. Foto: Maren Goltz
Rockten am Weihnachtsmarkt-Auftakt 2019 am 6. Dezember das „Metrodrom“. Beatles-Stücke, Weihnachtslieder, „Tainted Love“ und mehr: Stefan Schleicher, Roland Laube, Ronald Rothenburger (v.l.) von Noisy Parker. Am Donnerstag spielen sie bei der Weihnachtsfeier einer Schwabacher Firma. Foto: Matthias Hertlein
Eine glanzvolle und werbewirksame Veranstaltung für die Goldschlägerstadt am 8.Dezember 2019. Screenshot by ZDF

ZDF-Gottesdienst „Gott auf den Weg bringen…“ in der Stadtkirche am 8.Dezember 2019

Live aus der evangelischen Stadtkirche am 8. Dezember: Das ZDF übertrug sehr stimmungsvoll den Gottesdienst . 45 Minuten lang. Es predigten Kirchenrätin Melitta Müller-Hansen (München) und Schwabachs Pfarrer Dr. Paul Zellfelder. U.a. wirkten auch 30 Sänger/innen der Schwabacher Kantorei unter Leitung von Klaus Peschik mit. Eine schöne Bescherung für die Goldschlägerstadt am 2. Advent. Rund 700000 Fernsehzuschauer verfolgten den Gottesdienst, der unter dem Motto „Gott auf den Weg bringen“ stand.

KMD Klaus Peschik mit dem Kantorei-Chor. Screenshot by ZDF
Kirchenrätin Melitta Müller-Hansen und Pfarrer Dr. Paul Zellfelder beim Gottesdienst am Altar. „Ein Fest der Sinne“ umschrieb ST-Redakteur Günther Wilhelm den ZDF-Gottesdienst. Screenshot by ZDF

Bildhauer Clemens Heinl führte durch die seine eigene“Unvollendet“-Ausstellung im Stadtmuseum

Hatte am 2.Adventsonntag ordentlich zu tun: Clemens Heinl hatte drei Führungen, rund 75 interessierte Personen, bei seiner eigenen Ausstellung „Unvollendet“ im Stadtmuseum. Fotos: Matthias Hertlein
Ist sehr zufrieden mit dem „Unvollendet“-Interesse. Stadtmuseums-Chef Tobias Schmid im Gespräch mit dem Bildhauer Clemens Heinl. Foto: Matthias Hertlein

Das Bayerische Fernsehen (BR) stellte kürzlich in den Sendungen „Frankenschau“ und „Wir in Bayern“ den Schwabacher Bildhauer Clemens Heinl und dessen Werke vor, am letzten Sonntag (ab 15 Uhr) führte der 60-Jährige im Stadtmuseum in drei Führungen à 90 Minuten lang durch seine eigene Ausstellung. Rund 75 Interessenten folgten den Ausführungen des Bildhauers. Eine sehr unterhaltsame und informative Geschichte. Im übrigen stößt die „Unvollendet“-Ausstellung auf große Resonanz. Museumsleiter Tobias Schmid: „Die Heinl-Ausstellung ist äußerst gut angelaufen! In den ersten elf Öffnungstagen kamen rund 900 Besucher ins Museum. Auch im Gästebuch finden sich einige (positive) Reaktionen auf diese Schau.“Die Tausender Besucher-Grenzen dürfte inzwischen de überschritten worden zu sein. Am Montagabend gab es für seine Rotarier Roth-Freunde eine Extra-Führung!

Schwerstarbeit für Bildhauer Heinl – drei Führungen am 2.Advent-Sonntag. Foto: Matthias Hertlein

Das Schwabacher Vokalensemble „Stimmt!“ und Jazzchor Würzburg unter der Leitung der Schwabacherin Franny Fuchs begeisterten Samstagabend in der Spitalkirche mit musikalischem Weihnachtskalender – A-capella- Mix aus Jazz, Swing, Gospel….

Stimmungsvoll: das Schwabacher Vokalensemble STIMMT und das Jazzchor Würzburg in der Spitalkirche. Foto: Matthias Hertlein
STIMMT! und Jazzchor Würzburg in der Spitalkirche 2019- das Schwabacher Tagblatt berichtete am 11.Dezember 2019
Spaßige, erfrischende Advents-Bescherung durch den Jazzchor Würzburg mit ihrer Leiterin Franny Fuchs (r.) und STIMMT!. Foto:Matthias Hertlein
Das Schwabacher Vokalensemble „STIMMT! in der Spitalkirche. Foto: Matthias Hertlein
Der Jazzchor Würzburg von oben betrachtet. Foto: Matthias Hertlein
Leiterin Franny Fuchs mit dem Jazzchor Würzburg und „STIMMT!“ – ein erfrischend klingender musikalischer Adventskalender. Foto: Matthias Hertlein

Sven Bach war in der Galerie Gaswerk im Doppelpack am 7./8. Dezember zu sehen und zu hören – sein Krippenspiel steigt am 23. Dezember vor dem „CAFÉ“ am Königsplatz…

Lebendiges Krippenspiel, arrangiert und umgesetzt von Sven Bach. Fotos Hertlein

Der Kleinkunst-Experte aus Zirndorf mit Liebe zu Schwabach führt und organisiert am 23. Dezember vor dem „CAFÉ“ von Margit Franzke (nach ihrem Tod vor zwei Jahren von Sohn Tobias fortgeführt) am Königsplatz sein menschliches Krippenspiel auf, der passende wie stimmungsvolle Einstieg in den Heiligen Abend.

1500 Euro-Tafelspende, Christbaum-Verschenkungs-Aktion…..

Andrea Schmidt (Familien- und Altenhilfe), Hans Fries (Männergesangsverein Barthelmesaurach), Bruno Fetzer (Chef der Werbe- und Stadtgemeinschaft), das Gold-Engerla Celine und Angelika Preinl (Verkehrsverein) freuten sich über den 1500-Euro-Scheck für die Tafel Schwabach. Foto: Matthias Hertlein

Strahlende Gesichter allenthalben bei der Scheck-Übergabe für die Schwabacher Tafel. Der Männergesangsverein Wassermungenau hatte bei einem Konzert in der Stadtkirche Spenden gebeten und dabei kamen stolze 1500 Euro zusammen, die der Schwabacher Tafel zugute kommen. Im Rahmen einer kleinen Feier am letzten Samstagabend auf dem Weihnachtsmarkt an der Krippe überreichte Vorsstand Martin Fries den Scheck an Andrea Schmidt von der Familien- und Altenhilfe, zuständig für die Belange der Schwabacher Tafel. Angelika Preinl (Verkehrsverein ) dankte dem Männergesangsverein und ihrem Initiatoren Fries im Beisein des Gold-Engerla Celine und Kümmerer Bruno Fetzer, Chef der Werbe- und Stadt-Gemeinschaft für das Engagement++++++Im Anschluss daran kam es noch zur Christbaum-Verlosung durch Hartmut Hetzelein, Chef des Verkehrsvereines. Kleine und große Kinder jeden Alters mussten Fragen raten bzw konnten im Falle eines Geburtstages am 7. Dezember einen Bäumchen-Gutschein in Empfang nehmen. Wie Mia Sophie, die just am Samstag 9 Jahre alt wurde. Auch hier war Celine das Glücksbringerin. Gutscheine hatte die Werbe- und Stadtgemeinschaft dem Verkehrsvereines zur Verfügung gestellt. Insgesamt 24, einen konnte Andrea Schmidt u.a. für das Frauenhaus in Empfang nehmen …

Weihnachtsbaum-Verlosung mit strahlenden Gesichtern: Gold-Engerla Celine, Hartl Hetzelein (Verkehrsverein) und eine glückliche Gewinnerin. Foto: Matthias Hertlein
Mia-Sophia strahlt, das Gold-Engerla überreichte dem Geburtstagskind (roter Anorak) den ersten Christbaum-Gutschein, Hartmut Heltzelein (l.) strahlt mit. Foto: Matthias Hertlein

DiGa-Art-Ausstellung 2019: Voller Erfolg….Goddos der Renner….

45 „Goddos“, der wahre Verkaufsrenner…Foto: DiGa-Art

Künstlerin Gaby Frieß: „Die Goddos waren der Renner. Wir hätten doppelt soviel verkaufen können. Am Sonntag war der Besuch überragend, es war brechend voll und wieder sehr schön.“

DiGa-Art – Auszüge aus der Werkstattschau 2019. Foto: DiGa-Art
Atelier und Ausstellungsgebäude – DiGa-Art
Impressionen aus der DiGa-Art-Werkstatt…Foto: DiGa-Art